Fandom

Grimm Wiki

Blitz und Donner

610Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Nach kurzer Zeit verschlimmerte sich die Not der Familie, und es war nirgendwo Hilfe in Sicht.Aus Hänsel und Gretel.


Blitz und Donner ist die dreizehnte Folge der dritten Staffel sowie die siebenundfünfzigste Folge von Grimm.

Zusammenfassung

Nur mit großer Mühe kann Monroe seine Eltern zurückhalten, als diese erfahren, dass er mit einem 'Fuchsteufel' verlobt ist und sein Freund noch dazu ein 'Grimm' ist. Nachdem sie ihn allein gelassen haben, fährt Monroe zu Rosalee, die sich in ihren Laden zurückgezogen hat. Nach einem Gespräch mit ihr beschließt er, sich von seinen Eltern abzuwenden, sollten sie Rosalee nicht akzeptieren. Aber seine Mutter Alice ist noch nicht bereit, ihren Sohn aufzugeben. Sie besucht Rosalee im Laden, um mit ihr zu sprechen. Nachdem sie Rosalee bekannt hat, dass sie ihren Sohn zu sehr liebt, um ihn einfach zu verstoßen; und von Rosalee bestätigt bekommt, dass sie ebenfalls Monroe von Herzen liebt, schlägt sie eine "Vertrauliche Annäherung" vor. Rosalee ist einverstanden, damit ihre Differenzen beizulegen.

Unterdessen treibt der Serienmörder, der bereits mehrere Menschen ermordet und skalpiert hat, in Portland weiterhin sein Unwesen. Nach einem weiteren Fall, bei dem ein Parkaufseher getötet wurde, kommen die Detectives zu dem Schluss, dass es sich um mehr als einen Täter handeln muss, da am Tatort zwei Autos standen. Juliette fragt Rosalee und Monroe um Rat, was es mit dem Skalpieren der Opfer auf sich haben könnte. Darauf hat Monroe nur eine Antwort: Caccia Morta (sinnngemäß übersetzt: Totenjäger) Es stellt sich heraus, dass es sich um Trophäenjäger, auch als Wildesheer bekannt, handelt. Monroe ist überzeugt, dass sie es auch auf Nick abgesehen haben. Als Monroes Vater davon erfährt, womit sie es zu tun haben, ist er entsetzt und beschwört Monroe, sich da rauszuhalten, da er es mit den Trophäenjägern nicht aufnehmen kann. Monroe bittet ihn zu gehen, da er entschlossen ist, Nick zu helfen.

Im Wohnwagen sichten sie die Waffenkammer und wälzen Bücher, um ein wirksames Mittel gegen sie zu finden. Anscheinend kann man sie besiegen, indem man ihnen die Haare abschneidet. Dies gilt jedoch nicht als gesichert, Nick muss sich also auf sein Glück verlassen. Als die beiden den Wohnwagen verlassen wollen, um an einer geeigneten Stelle auf die Jäger zu warten, stellen sie fest, dass diese bereits vor dem Wohnwagen lauern. Ihr Kommen kündigen sie mit Blitz und Donner an.

Die Trophäenjäger greifen Nick und Monroe an und lassen sich auch durch Gewehrkugeln nicht aufhalten. Nick hat Monroe und sich selbst jedoch mit einem Dolch bewaffnet, mit dem sie den Jägern die Haare abschneiden wollen. Plötzlich taucht jedoch ein dritter Jäger auf und Nick und Monroe drohen zu unterliegen. Gerade noch rechtzeitig stürzt sich Monroes Vater in den Kampf, der ihnen aus Sorge um seinen Sohn zum Wohnwagen gefolgt ist. Gemeinsam gelingt es ihnen, die Jäger zu überwältigen und ihnen die Haare abzuschneiden, woraufhin die drei tot zusammenbrechen.

Monroes Vater erzählt ihnen, dass er in seiner Kindheit große Angst vor den Jägern hatte und dass ihm sein Großvater sagte, wenn die Trophäenjäger kommen, bedeute das, dass bald ein noch größeres Unglück heraufzieht, etwas, das die Welt verändert.

In Wien befindet sich Adalind indes in großer Gefahr. Wie sich herausstellt, macht Stefania mit dem Kronprinzen gemeinsame Sache. Der schickt seine Geheimdienstleute ins Hotel, um Adalind abzuholen. Doch Meisner tötet die 'Warane' und bringt Adalind zu einer einsamen Hütte im Wald. Dort setzen plötzlich die Wehen ein.

Zum Schluß sitzen Nick, Juliette, Rosalee, Monroe und seine Eltern gemeinsam beim Abendessen. Die Stimmung ist allerdings nicht besonders ausgelassen, alle sind schweigsam und sehr angespannt. Als Juliette, um ein Tischgespräch in Gang zu bringen, fragt, ob es denn schon einen Termin für die Hochzeit gibt, wallen alle Wesen am Tisch auf. Nick, der sich gerade Fleisch abschneiden wollt, springt mit dem Messer in der Hand auf und legt allen ans Herz, sich ganz schnell wieder in den Griff zu bekommen. Nur Juliette, die die Aufwallung nicht sehen kann, fragt verständnislos, was denn jetzt los sei. Monroes Vater entschuldigt sich und meint, das alles sei eben noch sehr ungewohnt für ihn, worauf sich die Stimmung wieder entspannt.

Inhalt

Wesen

Gastdarsteller

Darsteller Figur
Matt Lasky Woden
Damien Puckler Martin Meisner
Shohreh Aghdashloo Stefania Vaduva Popescu
Chris Mulkey Bart
Dee Wallace Alice
Alexis Denisof Viktor Albert Wilhelm George Beckendorf
Christian Lagadec Sebastien

Soundtrack

Hauptartikel: Blitz und Donner/Soundtrack

Trivia

Zitate

Galerie

Siehe auch

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki