Fandom

Grimm Wiki

Die Seuche

610Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Tod stand hinter ihm und sprach: ,Folge mir, die Stunde deines Abschieds von der Welt ist gekommen.'aus dem Märchen Die Boten des Todes.

Die Seuche ist die vierte Folge der zweiten Staffel sowie die sechsundzwanzigste Folge von Grimm.

Zusammenfassung

Nick hat Hank die Wahrheit über sein Dasein als 'Grimm' gebeichtet. Sein Partner ist erleichtert, denn für ihn heißt dies, dass er keineswegs verrückt ist und sich die komischen Erscheinungen nicht nur eingebildet hat. Doch so ganz versteht Hank die wilden Geschichten, die Nick zu berichten hat, noch nicht und auch, dass Monroe zu den 'Wesen' gehört, ahnt er nicht. Nick zögert noch, Hank vollends einzuweihen, denn wie würde er reagieren, wenn er Monroe plötzlich bewusst als 'Blutbader' vor sich sieht? Indes versucht Juliette, sich an ihre Beziehung mit Nick zu erinnern. Zu Hause driftet sie in Erinnerungen ab, in denen sie jedoch immer nur sich selbst sieht und nicht Nick. In ihren Gedanken taucht auch die Begegnung mit ihrem Nachbarn und 'Eisbiber', Bud, auf, der Nick aufgrund dessen Dasein als 'Grimm' immens fürchtet und alles dafür tut, den Detective gut zu stimmen. Juliette lädt Bud kurzerhand ein, um ihn ein bisschen über Nick auszuhorchen. Dabei verplappert sich Bud und 'outet' Nick als 'Grimm', was bei Juliette umso mehr Fragen aufwirft. Währenddessen recherchieren Nick und Hank in einem neuen Fall: Sie werden zu einem Autounfall gerufen. Obwohl dem Opfer, Ryan Gilko, nichts passiert ist, berichtet er von dem auffällig merkwürdigen Verhalten des Unfallverursachers, Carl Stanton. Offenbar sei dieser seinem Aussehen nach zu urteilen schwer krank und zudem noch äußerst aggressiv. Anstatt sich jedoch helfen zu lassen, ist Stanton in einem Gebäude verschwunden. Nick und Hank finden Stanton. Gilko hatte recht: Stanton sieht übel zugerichtet aus und seine Haut ist übersäht mit eitrigem Hautausschlag. Nick ahnt, dass dies nicht unbedingt eine Menschen-Krankheit sein muss und findet in Tante Maries Buch Antwort: Es handelt sich um die Seuche 'Fluvus Pestilentia', die meist tödlich endet. Die Ausbreitung geht jedoch rasch vonstatten, schnell sind auch Stantons Frau und Gilko infiziert - allesamt 'Wesen'. Letzterer trifft in seinem kritischen Zustand in einem Wald ausgerechnet auf Monroe und Rosalee, die sich gerade bei einem Picknick näherkommen.

Inhalt

Dem für die Parkverwaltung arbeitende Ryan Gilko fährt am Morgen Mr. Stanton hinten in seinen Wagen rein. Ryan ist entsetzt als er Stanton erblickt, der scheinbar mit einer Seuche infiziert ist und sofort auf ihn losgeht. Nur weil Ryan sich aber zu einem Igel Wesen verwandelt kann er Stanton abschütteln der sich an ihm ordentlich gestochen hat. Nick Burkhardt und Hank Griffin sitzen zu der Zeit in einem Diner wo Hank von Nick endlich von den Wesen erfährt. Nick hat zwar bisher erst gut zwei Dutzend gesehen, nach dem Buch seiner Vorfahren, den Grimms, gibt es aber viel mehr. Dann werden sie von Sgt. Wu zum Verkehrsunfall mit anschließendem tätlichen Angriff gerufen. Stanton sollte sich noch in der Umgebung aufhalten und im gegenüberliegenden Haus finden sie Blutspuren. Während Wu Verstärkung anfordert gehen Nick und Hank weiter hinein und finden Stanton, der wie Geistesabwesend randaliert und auf sie losgeht als er sie bemerkt. Sie können ihn außer Gefecht setzen und bemerken Einstiche in seinem Arm. Sein Gesicht ist von einem Ausschlag überzogen der an eine Seuche erinnert.

Als Stanton sie aber angreifen wollte verwandelte er sich kurzfristig in ein 'Reinigen'. Das erste mal kann Hank relativ gelassen den Anblick eines Wesens ertragen nachdem er weiß das es sie gibt und er nicht verrückt ist. Juliette Silverton versucht sich weiter krampfhaft an Nick zu erinnern. Sie weiß wieder fast alles, nur Nick ist ihr völlig unbekannt. Nicht einmal die gemeinsamen Bilder kommen ihr bekannt vor noch könnte sie sich an etwas erinnern. Sie versucht es daher bei Monroe und ruft ihn an, damit er ihr erzählt wie ihre Beziehung mit Nick war. Der weiß aber auch nicht was er sagen soll außer das sie ein Paar waren und sich liebten. Als Juliette sich später etwas zu trinken aus dem Kühlschrank holt kommt ihr eine Erinnerung an den Handwerker Bud hoch. Er sollte den Kühlschrank reparieren und hatte schreckliche Angst vor Nick. Sie weiß nicht das er ein Biber Wesen, auch Eisbiber genannt, ist. Da ihr aber auch wieder einfällt das er ihnen Geschenke brachte trifft sie sich mit Bud.

Den seine Frau hat einen leckeren Kuchen zubereitet und Bud freut sich Juliette ihn zu übergeben. Sie unterhalten sich über Nick und Bud lobt ihn in höchsten Tönen. Immerhin half Nick ihnen in einer blutigen Auseinandersetzung gegen die Ratten Trolle, was er aber nicht direkt erwähnt. Als er dann aber sagt das Nick ja ein Grimm ist, wird Juliette hellhörig und möchte von ihm wissen was er damit meint. Bud merkt das er wohl etwas gesagt hatte was er nicht hätte sagen dürfen und versucht sich heraus zu winden, doch Juliette wird das nicht mehr vergessen. Captain Sean Renard bekam wieder einen Anruf aus Frankreich. Ein ihm Ergebener warnt ihn das sie wieder jemanden nach Portland geschickt haben der entweder schon da ist oder noch kommen wird. Der hat klar den Auftrag bekommen den Schlüssel zu besorgen. Diesmal will Renard nicht abwarten und gibt einem seiner Leute Bescheid die Flugroute des Unbekannten zu überprüfen und notfalls den Heimatschutz zu verständigen. Noch während er wieder über der Akte und den Nachruf von Kelly Burkhardt brütet wird er schon benachrichtigt, das die Person ausfindig gemacht wurde. Sie ist bereits in Portland gelandet und hat einen Taxifahrer ermordet und sein Taxi gestohlen.

Viel Informationen hat Renard zwar nicht, doch er muss auch Nick warnen und so geht er zu ihm und Hank. Er erzählt ihnen von der Fahndung nach einem hellhäutigen Mann, der es vermutlich auf Polizisten abgesehen hat und will das sie vorsichtig sind. Monroe hatte Rosalee Calvert aufgesucht weil er sie zum Picknick einladen möchte. Kurz zuvor stellte Rosalee fest das die Katze von Adalind Schade aus ihrem Käfig ausgebüchst ist und sich an der Decke versteckte. Sie konnte das angriffslustige Tier gerade noch zur Haustür hinaus lassen, bevor es sie auch noch kratzte wie Juliette. Zum Glück müssen sie ihr nicht nacheilen, auf der nächsten Straße war ein Auto schneller und das Problem mit der verhexten Katze aus der Welt geschafft. Zusammen suchen sie sich einen schönen Platz im Wald zum Picknick und verbringen dort eine schöne Zeit, bis der Parkaufseher Ryan auftaucht. Der hat wie Stanton nun einen Ausschlag im Gesicht und sieht gar nicht mehr gesund aus. Obendrein fällt er die beiden an wobei Rosalee von seine Igel Stacheln gestreift und verletzt wird. Mit Mühe können sie ihm gerade so in Monroes Käfer entkommen.

Nick und Hank haben von der Gerichtsmedizinerin Dr. Harper erfahren das Stanton an einer Art Seuche litt, die aber anscheinend nicht ansteckend ist. Während Nick im Wohnwagen seiner Tante über Krankheiten nachliest wurde Wu zu Mrs. Stanton geschickt, weil dort niemand ans Telefon geht. Dort findet Wu dann in einem verwüsteten Haus sie vor, muss sie aber erschießen weil auch sie von der Seuche gezeichnet ist und ihn angreifen wollte. Nick kann inzwischen sagen das es sich um den 'Fluvus Pestilenzia' handelt, was die Wesen angreift und sterben lässt. Es ist ähnlich wie mit der spanischen Grippe eine Seuche die Wesen befällt und ebenfalls schon ganze Dörfer von ihnen ausgerottet hat. Nick ruft sofort bei Monroe an und fragt ob Rosalee ein Heilmittel dafür kennt. Noch während er das bestätigt merkt er aber auch schon das auch Rosalee von der Seuche infiziert wurde. Mühsam suchen sie eilig das Rezept für das Heilmittel, was dann aber Monroe sich selbst zusammensuchen und brauen muss, denn Rosalee ist dazu schon nicht mehr in der Lage.

Nick und Hank haben inzwischen Ryan erwischt und fahren mit ihm zum Laden von Rosalee, damit sie ihm das Heilmittel verabreichen können. Monroe ist gerade fertig geworden, Rosalee hat sich aber inzwischen aus dem Staub gemacht. Nick verspricht sie zurück zu holen, ahnt da aber noch nicht das dies nicht einfach ist. Rosalee hat nämlich eine Schere in der Hand mit der sie auf Nick losgeht. Er schlägt sie bewusstlos und bringt sie zurück zu Monroe wo auch sie das Heilmittel bekommt. Es dauert auch nicht lang bis es bei Ryan und dann auch bei Rosalee wirkt. Bei dem trauten beisammen sein will Monroe sich noch bei Hank entschuldigen. Immerhin war er es, der wie ein Bigfoot im Blutrausch an ihm vorbei rannte und seine Angst vor dem verrückt werden verursachte. Danach kümmert sich Monroe besorgt um Rosalee, denn zwischen den Beiden beginnt was zu laufen. Sie alle ahnen nicht das sie schon von etwas weit aus schlimmeres beobachtet werden, dem Unbekannten aus Frankreich, der auf seine Chance wartet.

Wesen

Krankheiten

Besetzung

Hauptartikel: Die Seuche/Besetzung

Hauptdarsteller

Gastdarsteller

Soundtrack

Hauptartikel: Die Seuche/Soundtrack

Trivia

Zitate

Galerie

Siehe auch

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki