Fandom

Grimm Wiki

Wesenrat

610Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Peter De Groot, Vorsitzender des Wesenrates.png

Der Wesenrat ist ein Gremium der Wesen, das auf die Einhaltung der  Wesengesetze achtet  und Verstöße verfolgt, ähnlich wie ein Gericht. Das strengste Regelwerk ist der sogenannte „Ehrenkodex“ auch Schwabenkodex genannt. Insbesondere ist es Wesen verboten, sich in Aufwallung den Ungesichtern zu zeigen. Ebenso ist es verboten, Menschen und anderen gesetzestreuen Wesen Schaden zuzufügen oder sie zu töten. Da der Wesenrat und die Grimms in diesem Punkt ähnliche Ziele haben, tolerieren sie sich widerstrebend.

Als Repräsentant des Wesenrates erscheint in der Serie Peter de Groot. Man sieht ihn allerdings nicht in Aufwallung, so dass nicht bekannt ist, was für eine Art Wesen er ist.

Seinen Sitz hat der Rat in den Niederlanden. Er hat aber überall auf der Welt Beauftragte, die Verstöße gegen die Wesengesetze melden sollen.  Der Abgesandte des Wesenrates in Portland war zuerst der Vater von Rosalee und Frederick Calvert. Nach seinem Tod ging die Aufgabe an Freddy über. Als Freddy in der Episode „Hexen-Cookies“ (1/15) ermordet wird, übernimmt seine Schwester Rosalee seinen Kräuterladen und auch die Aufgabe, den Kontakt zum Wesenrat herzustellen, sollte dies erforderlich sein.

Im Lauf der Serie hat Rosalee mehrmals Kontakt zum Wesenrat. Im Fall eines ‚Wüterichs‘ Episode „Der Exorzist“ (3/06) schickt der Rat einen Vollstrecker, den Pflichttreue Alexander, der den Wüterich eliminieren soll. Auch in der Episode „Der Fluch der Mumie“ (3/15) wird der Vollstrecker vom Wesenrat geschickt, vordergründig um ein Mitglied der Beati Paoli aufzuhalten, vor allem aber die Ausstellung eines mumifizierten Wesens zu verhindern, da nach den Gesetzen der Wesen die öffentliche Zurschaustellung von lebenden oder toten Wesen streng verboten ist.

Der Wesenrat setzt zur Wahrung und Durchsetzung des Kodex auch Kopfgeldjäger, z.B. einen Mantikor, ein, was jedoch aufgrund deren teils brutaler Methoden nicht bei  allen Wesen Zustimmung findet.

In der Episode „Kopfgeld“ (4/12) ist Nick schließlich dem Wesenrat endgültig nicht mehr genehm und der Rat fasst den Beschluss, den Grimm zum Abschuss freizugeben, indem er ein Kopfgeld auf ihn aussetzt. Zwar sind sowohl Alexander als auch De Groot der Ansicht, dass der Beschluss ein Fehler sei, haben aber keine Möglichkeit, etwas daran zu ändern.

Nicks Freunde werden gewarnt, ihm weiter zu helfen, da der Rat ansonsten Strafmaßnahmen ergreifen würde.

Alexander.jpg
Pflichttreue.jpg

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki